Veröffentlicht:
März 4, 2021

Liebe im Glas - Apfelmus ganz einfach selber machen

Apfelmus im Porridge, im Joghurt, über Pfannkuchen, als Dessert, über dem Milchreis oder als Snack für zwischendurch. Am besten hat man immer gleich 3 Gläser im Kühlschrank stehen.

Der Apfel

Ihr hattet bestimmt auch schon einmal die Situation auf dem Wochenmarkt oder im Supermarkt überfordert vor der Auswahl an Äpfeln zu stehen. Es gibt so viele verschiedene Apfelsorten, die bekanntesten sind wahrscheinlich Braeburn, Pink Lady und Boskoop.

Welcher Apfel eignet sich am besten für den leckeren Allrounder?

Am besten passen ins Apfelmus die säuerlichen Sorten an Äpfeln. Braeburn und Boskoop sind zwei dieser eher säuerlichen Sorten und eignen sich daher sehr gut. Aber auch hier gilt es sich nach eurem Geschmack zu richten.

Probiert es mit verschiedenen Sorten aus und entscheidet ganz für euch, welche Apfelsorte ihr verwenden wollt. Die Äpfel auf den folgenden Bildern sind von der Sorte Granny Smith.

Urheber: Eigene Aufnahme

Zutaten

  • 5 Äpfel
  • 200 ml Wasser
  • 1 Prise Zimt

Zubereitung

Äpfel waschen, schälen und entkernen. Schneidet die Äpfel in kleine Stücke und gebt sie in einen kleinen Topf.

Gebt nun die 200 ml Wasser hinzu und kocht die Äpfel kurz auf, lasst das Apfelmus danach für ca. eine Stunde oder länger auf eine kleine Stufe mit geschlossenem Deckel köcheln.

Falls es mehr Wasser benötigt, gebt noch etwas hinzu. Falls ihr keine Stücke in eurem Apfelmus haben wollt, könnt ihr noch mit dem Mixstab das Ganze glatt mixen. Zum Schluss, nach Geschmack, noch etwas Zimt hinzugeben und heiß oder kalt genießen.

Urheber: Eigene Aufnahme

Tipp: Die Schale des Apfels nicht wegschmeißen. Einfach in einen großen Topf geben, mit Wasser auffüllen und aufkochen.

Das „Apfelwasser“ als Tee genießen oder abfüllen und in den Kühlschrank stellen um es als Eistee zu trinken. Das könnt ihr natürlich nicht nur mit Apfelresten machen.

Den Variationen sind keine Grenzen gesetzt. Mandarine, Orange, Mango, Ananas, Zitrone und wahrscheinlich vieles mehr.

Viel Spaß beim ausprobieren

In einigen unserer Beiträge verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind immer mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn du auf einen solchen Affilliate-Link klickst und auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter. Dies hat jedoch keinen Einfluss darauf, wie ich ein Produkt oder einen Anbieter bewerte. Für dich entstehen dadurch keinerlei zusätzliche Kosten!