Veröffentlicht:
Januar 28, 2021

Der Frühstücksklassiker – Flocken in allen Variationen

Um die Energiespeicher vor dem Aufbruch aufzuladen, ist ein nahrhaftes Frühstück unerlässlich.

Die in Flocken enthaltenen langanhaltenden Kohlehydrate in Verbindung mit dem Fett aus Nüssen und Samen geben dir genug Power, um in einen anstrengenden Outdoor-Tag zu starten. Gepaart mit ein paar Proteinen (Nüsse, Milchpulver) und Vitaminen (Obst) entsteht mit nur wenigen Zutaten ein gehaltvolles und schmackhaftes Frühstück.

Zudem lassen sich die Flocken bereits zu Hause in der gewünschten Mischung vorbereiten und dank des geringen Packvolumens wunderbar in deinem Outdoor-Gepäck verstauen. Frühstücksflocken in allen Variationen sind daher das ideale Outdoor-Frühstück.

Basiszutaten 

Flocken Haferflocken (fein/grob), Dinkelflocken, Quinoa-Flocken, Soja-Flocken, Buchweizen-Flocken, Mehrkorn-Flocken
Flüssigkeit Wasser, Milch (Pulver), Pflanzenmilch (Hafer, Dinkel, Soja, Reis), Mandelmilch, Cashewmilch, Hanfmilch

Variable Zutaten

Ausrüstung

Um Porridge, Haferbrei und Co. zuzubereiten, benötigst du nur ein Minimum an Kochausrüstung:

Aufbewahrung

Ein Outdoor-Flocken-Frühstück lässt sich ideal zu Hause vorbereiten. Du kannst alle trockenen Komponenten bereits mischen und in Portionen einteilen.

Zum Transport im Rucksack oder in den Fahrradtaschen eignen sich wunderbar verschließbare Zipp-Beutel*. Du kannst vor dem Verschließen die im Beutel verbliebene Luft herausdrücken und hast so eine kleine und leichte Packeinheit, die wenig Platz in Anspruch nimmt.

Urheber: Fenix Outdoor E-Com AB (Primus)

Drei Beispiel für leckere Flocken-Variationen

Um bei mehrtägigen Touren für etwas Abwechslung zu sorgen, kannst du die Basis Zutaten für das Flockenfrühstück nach Herzenslust mit anderen Komponenten erweitern.

Der Fantasie und dem Geschmack sind hierbei kaum Grenzen gesetzt. Nachfolgend zeige ich dir an drei Beispiel-Rezepten, wie du schnell ein optimales und zudem noch leckeres Trekkingfrühstück zaubern kannst.

Dinkelbrei mit Apfel und Zimt

Zutaten:

  • Dinkelflocken / Mehrkorn-Flocken
  • ½ Apfel
  • Etwas brauner Zucker
  • Wahlnüsse
  • Milchpulver
  • (optional) 1 EL Butter
  • etwas Zimt
  • Wasser

Zubereitung:

Die Dinkelflocken kommen in das heiße Wasser, dass bereits mit Milchpulver angerührt wurde und werden für einige Minuten weiter gerührt.

Wenn du nicht zufrieden mit der Konsistenz des „Breis“ bist, kannst du entweder etwas Flüssigkeit hinzugeben oder noch ein paar Flocken nachfüllen.

Ist der Dinkelbrei so, wie du ihn gerne hast, kommen die klein geschnittenen Apfelstücke, die Nüsse und die Gewürze hinzugibst und fertig ist ein energiereiches und leckeres Flockenfrühstück.

Falls du keinen frischen Apfel, sondern Trockenobst* verwendest, kommen die Apfelstücke etwas früher in den Dinkelbrei, damit sie sich noch mit Flüssigkeit vollsaugen können.

Mandel-Bananen-Porridge

Zutaten:

  • Haferflocken (blütenzart)
  • Milchpulver
  • 1x Banane
  • 30g Mandelblättchen
  • etwas Kakaopulver
  • 1 Löffel Mohn
  • Wasser

Zubereitung:

Das Milchpulver* in das warme Wasser einrührt und zum Kochen bringen (wenn vorhanden, kannst du alternativ natürlich auch frische Milch verwenden).

Anschließend die Flocken hinzugeben und umrühren. Jetzt kann der Kocher ausgeschaltet werden und das Porridge kann unter gelegentlichem Umrühren ziehen. Die Banane schälen, in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den zerbröselten Mandelblättchen dem Porridge hinzufügen.

Zum Schluss kommen Mohn und Kakaopulver hinzu und alles wird noch einmal kräftig umgerührt. Das Mandel-Bananen-Porridge genießt du am besten, wenn es noch warm ist.

Herzhafte Frühstücksflocken

Auch ein herzhaftes Porridge kann ein wunderbares Frühstück sein. Ideal auch zur „Resteverwertung“ der übrig gebliebenen Zutaten vom Vortag.

Zutaten:

  • Haferflocken (oder andere)
  • 300 ml Flüssigkeit (Gemüsebrühe oder Tomatensaft)
  • (trocken) Gemüse nach vorliebe
  • Gewürze (Paprikapulver, Muskatnuss, Kurkuma, Knoblauch- und Zwiebelpulver, Salz und Pfeffer)

Zubereitung:

Die Haferflocken werden mit der ausgewählten Flüssigkeit aufgekocht und anschließend gewürzt. Vor dem anrichten können frisches Gemüse, Trockengemüse oder Essensreste vom Vortag dem Flockenbrei zugemischt werden.

Alternative zu Flocken: Quinoa Power-Frühstück

Ein Flockenfrühstück ist lecker, keine Frage. Wenn du über mehrere Tage unterwegs bist, ist etwas Abwechslung jedoch auch nicht schlecht. Alternativ zu einem Frühstück mit Flocken-Basis kannst du dir dieses leckere Power Frühstück mit Quinoa* zubereiten.

Zutaten:

  • ½ Tasse Quinoa
  • Milchpulver
  • Getrocknete Aprikosen
  • Rosinen
  • Apfel
  • 2 EL Honig
  • Walnusskerne
  • Apfel
  • Wasser

Zubereitung:

Quinoa wird mit Zimt und Rosinen vermischt und mit der Milch (Wasser+Pulver) langsam zum Kochen gebracht und bei geringer Hitze 10–12 Minuten unter gelegentlichem umrühren gekocht.

Sollte die Füßigkeit vorzeitig aufgesogen sein, einfach etwas Wasser zugeben.

Nach der Kochzeit wird der Quinoabrei noch ca. 5 Minuten quellen gelassen. Abschließend die Apfelstücke, Aprikosen und die Nüsse mit einrühren und mit einem Klecks Honig versüßen.

– guten Appetit.

Titelbild Urheber: nellisyrotynska / 123RF Standard-Bild

In einigen unserer Beiträge verwenden wir sogenannte Affiliate Links. Diese sind immer mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet. Wenn du auf einen solchen Affilliate-Link klickst und auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter. Dies hat jedoch keinen Einfluss darauf, wie ich ein Produkt oder einen Anbieter bewerte. Für dich entstehen dadurch keinerlei zusätzliche Kosten!